Skip to content
  • 031 331 80 80
  • Weststrasse 4, 3005 Bern
  • info@aareskin.ch
Slider

Dermatologie Ihre Hautarztpraxis in Bern

Die Haut ist unser grösstes Organ, eine natürliche Barriere, die unseren Körper vor Umwelteinflüssen schützt. Diese Schutzfunktion bleibt langfristig nicht ohne Spuren – es kann zu vielerlei Hautkrankheiten kommen. Daneben zeigen sich auch diverse organische Schäden bzw. genetische Erkrankungen an der Haut.

Wir kümmern uns um Ihre Hautgesundheit.

Wir legen Wert auf eine sorgfältige Diagnostik. Darauf aufbauend leiten wir zielgerichtete, massgeschneiderte und auf neuesten medizinischen Erkenntnissen basierende Therapien ein. Hierfür verfügen wir über eine moderne Infrastruktur inklusive zertifiziertem Operationssaal.

Unser Behandlungsspektrum in der Dermatologie umfasst:

  • Hautkrebsvorsorge & Muttermalkontrolle

  • Hautkrebsvorstufen & Photodynamische Therapie (PDT)

  • Hautkrebs & Hautkrebsnachsorge

  • Dermatochirurgie

  • Akne & Rosazea

  • Ekzeme, Neurodermitis & Allergien

  • Schuppenflechte (Psoriasis)

  • Nesselfieber (Urticaria)

  • Infektionserkrankungen der Haut

  • Kinderdermatologie

  • Haar- & Nagelerkrankungen

  • Übermässiges Schwitzen

  • Lichttherapie

  • Krampfadern

  • Narben und Keloide

Krampfadern behandelt bei uns Dr. med. Walty Bayard, FMH Angiologie. Er verfügt über jahrzehntelange Erfahrung und ist zudem Lehrarzt für Angiologie.

SPRECHZEITEN

Montag, Dienstag, Donnerstag
8.00-12.00 und 13.00-17.00 Uhr
Mittwoch und Freitag nach Vereinbarung

termin
KONTAKT

Tel./Fax: 031 331 80 80
eMail: info@aareskin.ch
Online Termin vereinbaren

oeffnungszeiten
Dr. med. Christina B. Wagner

Dermatologie und Venerologie FMH

termin_2

Wir kümmern uns um Ihre Hautgesundheit Unser Spektrum umfasst

Hautkrebsvorsorge & Muttermalkontrolle

Hautkrebs ist eine der häufigsten Krebserkrankungen, die bei entsprechend früher Diagnosestellung jedoch gut behandelbar ist. In einer regelmässig durchgeführten Ganzkörperuntersuchung mittels Dermatoskop können wir auffällige Hautveränderungen und Muttermale schnell erkennen. In zweifelhaften Fällen können wir unter Zuhilfenahme von digitalen Aufnahmen bzw. modernster Diagnostik (Nevisense-Verfahren) für Klarheit sorgen. Je nach Befund kann dann die geeignete Behandlungsmethode gewählt werden. Dies kann entweder weitere regelmässige Kontrollen bedeuten oder auch eine chirurgische Intervention zur Entfernung der suspekten Läsion. Dabei legen wir nicht nur Wert auf medizinisch korrekte Eingriffe, die den aktuellen international gültigen Leitlinien entsprechen, sondern die gleichzeitig ein optisch ansprechendes Endergebnis liefern.

Wir empfehlen eine konsequente jährliche fachärzliche Hautkrebsvorsorge neben der Verwendung von hohem Sonnenschutz.

Nevisense:

Nevisense ist ein neuartiges System zur Früherkennung des schwarzen Hautkrebses, das auf der elektrischen Impedanzspektroskopie basiert und klassische Diagnosemöglichkeiten ergänzt. Bei schwer einzuordnenden Hautveränderungen kann es die Befundung und Entscheidung über eine operative Entfernung der Läsion erleichtern. In 97% der Fälle wird der schwarze Hautkrebs (Melanom) durch Nevisense erkannt. Unnötige Muttermalentfernungen lassen sich so reduzieren, was vor allem für Menschen mit vielen Muttermalen und schlechter Narbenheilung vorteilhaft sein kann.

Hautkrebsvorstufen & Photodynamische Therapie

Nach jahrelanger UV-Exposition bzw. einer sehr sonnenempfindlichen Haut mit vielen Sonnenbränden in der Vergangenheit kann es zu diversen UV-bedingten Hautschäden kommen, die als Hautkrebsvorstufen (Aktinische Keratosen) an sonnenexponierten Arealen in Erscheinung treten können. Bei diesen besteht das Potential zur Entartung und es kann ein sog. weisser Hautkrebs entstehen. 

Bei uns werden Ihnen individuell auf Sie zugeschnittene Behandlungsoptionen angeboten, um die störenden Sonnenschäden und damit eine mögliche Entartung zu vermeiden.

Therapieoptionen Hautkrebsvorstufen:

- Kryotherapie mit flüssigem Stickstoff
- Kürettage
- Immunmodulierende / antientzündliche Cremes
- Chemische Peelings / Diamantmikrodermabrasion / Lasertherapie
- Photodynamische Therapie

Photodynamische Therapie - PDT (klassisch):

Das intelligente und effektive Verfahren der photodynamischen Therapie, auch PDT genannt, ermöglicht es uns, grössere Flächen mit noch kaum sichtbaren und auch grösseren UV-bedingten Krebsvorstufen (aktinische Keratosen) zu behandeln.

Im Prinzip werden die erkrankten Hautareale mit einer lichtempfindlich machenden Substanz (Photosensibilisator) eingecremt und nach mehrstündiger Einwirkzeit mit Rotlicht beleuchtet. Es kommt anschliessend zu einer selektiven Zerstörung der UV-geschädigten Zellen, die gesunde Haut bleibt hierbei komplett geschont. Währende der Belichtung kann es zu einem leichten Brennen kommen, das in der Regel jedoch gut toleriert wird. Es entstehen durch die Behandlung keine Narben und es resultiert ein exzellentes kosmetisches Ergebnis.

Neben der klassischen PDT besteht auch die Möglichkeit der Tageslicht-PDT, die als Belichtungsquelle Tageslicht nutzt und deutlich weniger Schmerzen verursacht. Desweiteren kann bei besonders ausgeprägten Fällen auch eine Power-PDT durchgeführt werden, bei der im Vorfeld eine Behandlung der geschädigten Haut mittels Fraxel-CO2-Laser erfolgt, um die Therapie und damit den Therapieeffekt zu verstärken. Ggf. sind mehrere Sitzungen notwendig. Wir beraten Sie gerne. 

Hautkrebs & Hautkrebsnachsorge

Aus bestehenden UV-Schäden, aber auch bei individueller oder medikamentös bedingter Konstitution, können unterschiedliche Formen eines Hautkrebses entstehen. 

Dabei unterscheidet man den weissen Hautkrebs (Basaliom, Spinaliom) vom schwarzen Hautkrebs (Melanom) bzw. selteneren Hautkrebsformen. Die meisten Formen des weissen Hautkrebses und sämtliche Formen des schwarzen Hautkrebses müssen operativ behandelt werden. Nach korrekter Diagnosestellung mithilfe der Dermatoskopie, digitalen Techniken und ggf. einer Probebiopsie kann eine chirurgische Intervention direkt in unseren Räumlichkeiten in unserem zertifizierten OP erfolgen. Dabei legen wir besonderen Wert auf eine leitliniengerechte, nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen durchgeführte Operation unter örtlicher Betäubung und ästhetisch bestmöglichem Endergebnis. Hierfür bringen wir jahrelange operative Erfahrung In Universität und Privatklinik mit. 

Im Anschluss kümmern wir uns um eine ggf. nötige weitere Diagnostik und um die korrekte Nachsorge.

Dermatochirurgie

In unserer Praxis verfügen wir über einen zertifizierten OP, in dem wir sämtliche dermatochirurgische, aber auch laserchirurgische Eingriffe ambulant vornehmen können. Jahrelange operative und laserchirurgische Erfahrung in Universitäts- und Privatspitälern sowie eine Vorliebe für ästhetisch ansprechende kleinstmögliche Operationsnarben weisen uns aus. Unsere Eingriffe erfolgen in der Regel unter örtlicher Betäubung und sind damit wenig belastend. Insgesamt legen wir Wert auf sanfte und schonende Operations- und Lasertechniken. Auch um die anschliessende Narbenpflege und -behandlung kümmern wir uns.

Akne & Rosazea

Akne ist weltweit die häufigste Hauterkrankung und betrifft v.a. Jugendliche, aber auch zunehmend einige Erwachsene (v.a. Frauen).

Ursächlich ist eine übermässige Talgproduktion und eine Verhornungsstörung neben einer bakteriellen Besiedlung. Aber auch hormonelle und genetische Faktoren sowie Stress spielen eine Rolle. Langfristig können Narben entstehen.

Therapieoptionen Akne:

- individuell abgestimmte Pflege und Make-up
- diverse Therapiecremes und -lösungen
- medizinische Ausreinigung / Hydrafacial
- Chemische Peelings
- Tabletten (Hormone, Antibiotika, Isotretinoin)
- Aknenarbenbehandlung

- Kleresca (Akne / Rosazea)

Bei der Rosazea handelt es sich um eine chronisch-entzündliche Erkrankung der zentralen Gesichtsregion, die vor allem Erwachsene mittleren und höheren Alters betrifft. Es kommt familiär bedingt zu Rötungen, Aederchen, aber auch Papeln und Pusteln. In seltenen Fällen können auch die Augen betroffen sein.

Therapeutisch kommen neben einer milden Pflege und Sonnenschutz diverse Therapiecremes, aber auch Tabletten zum Einsatz. Eine Laserbehandlung kann gegen die Rötungen helfen.

Kleresca:

Das biophotonische System von Kleresca besteht aus einer patentierten Kleresca Multi-LED-Lampe mit speziellen Wellenlängeneinstellungen und einem speziell formulierten lichtkonvertierenden Gel. Chromophoren im Gel wandeln LIchtwellen aus der Lampe in dynamische, pulsierende Fluoreszenzenergie um, die die hauteigenen Reparaturmechanismen stimuliert. Es kommt zum Abklingen von entzündlichen Läsionen bei Akne und Rosazea. Diese Therapie ist äusserst schonend und der Körper wird dabei nicht belastet.

Ekzeme, Neurodermitis & Allergien

Ein Ekzem ist eine entzündliche Erkrankung der Haut, die mit roten, schuppenden, aber auch nässenden Plaques einhergeht. Häufig besteht quälender Juckreiz. Am häufigsten ist das atopische Ekzem, die sog. Neurodermitis, welche genetisch verursacht wird. Die Neurodermitis verläuft schubweise und findet sich sehr häufig bei Kindern. Daneben bestehen diverse andere Ekzeme, die durch äussere Faktoren (z.B. allergieauslösende oder hautschädigende Substanzen) entstehen können.

Neben antientzündlichen Therapien ist eine konsequente Hautpflege wichtig. In seltenen Fällen sind Tabletten notwendig. Zusätzlich bieten wir für einige Ekzemformen auch eine Lichttherapie an.

Im Falle von allergisch bedingten Beschwerden  bieten wir verschiedene Hauttestungen (Pricktest, Epikutantest) und Labortests an, um das auslösende Allergen bei Heuschnupfen oder Kontaktallergien zu detektieren und die Symptome zum Abklingen zu bringen.

Schuppenflechte (Psoriasis)

Die Schuppenflechte (Psoriasis) ist eine genetisch bedingte entzündliche Erkrankung der Haut und selten auch der Gelenke, die mit silbrig schuppenden roten Plaques an der Haut und ggf. Gelenkschmerzen einhergeht. Neben diversen antientzündlichen Cremes und Lichttherapien setzen wir auch äusserst wirksame moderne Therapieformen, wie z.B. Tabletten oder Spritzentherapien (Biologika) ein. Eine Zusammenarbeit mit anderen Fachdisziplinen ist zudem häufig erforderlich.

Nesselfieber (Urticaria)

Urticaria ist eine der häufigsten Erkrankungen der Haut. Sie ist auch unter dem Namen Nesselsucht, Nesselfieber oder Quaddelsucht bekannt. Dabei kommt es akut oder chronisch zur Bildung von Quaddeln, Rötungen und Juckreiz an der Haut. Typisch ist die Flüchtigkeit und das Wandern der einzelnen Hautveränderungen. Die Ursachen können vielfältig sein: allergisch, physikalisch oder emotional, am häufigsten jedoch infektbedingt. Neben einer ausführlichen Diagnostik vor allem bei chronischen Formen kommen therapeutisch antiallergische Medikamente (Antihistaminika) sowie bei bekannter Ursache die Therapie des Auslösers zur Anwendung. In selten Fällen kann auch eine sehr effektive, moderne Spritzentherapie verabreicht werden.

Infektionserkrankungen der Haut

Die Haut zeichnet sich durch eine ortsansässige Flora mit diversen nicht pathogenen Mikroorganismen aus, die die Haut natürlicherweise dicht besiedeln und schützen. Dennoch kann es zu einer Fehlbesiedlung und Infektion mit Bakterien, Pilzen oder Viren kommen. Uns steht eine Reihe von Diagnostikmöglichkeiten zur Verfügung, den entsprechenden Verursacher der Infektion zu detektieren und dann gezielt zu behandeln. Hierfür setzen wir neben äusserlichen Therapien auch seltener Tabletten, in manchen Fällen auch Lichttherapien oder Laser, ein. 

Kinderdermatologie

Kinder leiden sehr oft an trockener oder ekzematöser Haut (Neurodermitis) oder auch an Warzen (Dellwarzen, Dornwarzen). Säuglinge hingegen kämpfen öfter mit einer Windeldermatitis. Neben diesen häufigen Hauterkrankungen gibt es aber auch eine Reihe seltener Erkrankungen. Wir sind sehr erfahren in der Behandlung von Kinderhaut und begegnen den Kindern und ihren Eltern mit dem entsprechenden Einfühlungsvermögen und Verständnis, damit sie sich bei uns gut fühlen und eine Behandlung so wenig wie möglich belastend ist.

Haar- & Nagelerkrankungen

Haare- und Nägel gehören zu den sogenannten Hautanhangsgebilden und spiegeln neben organischen Erkrankungen auch diverse Mangelerscheinungen bzw. genetische Veranlagungen (z.B. Haarausfall) wider.  Daneben sind vor allem die Nägel auch von Infektionen betroffen, z.B. beim häufig anzutreffenden Nagelpilz.

Erkrankungen an Haaren und Nägeln können einen sehr hohen Leidensdruck verursachen, da dies stark sichtbare Teile des menschlichen Körpers sind.

Wir gehen behutsam auf die jeweiligen Probleme ein und klären mittels modernster Diagnostik die möglichen Ursachen ab. Anschliessend wird ein individueller Therapieplan erstellt. Ggf. ist die Zusammenarbeit mit anderen Fachdisziplinen nötig. 

Therapieoptionen Haar- und Nagelerkrankungen:
- Haarwachstumsfördernde / Nagelstärkende Nahrungsergänzung
- Substitution bei Mangelerscheinungen / Ausgleich Hormonstörungen
- PRP (Plättchenreiches Plasma, Eigenblut)
- äusserliche Therapeutika (u.a. Minoxidil)
- Tabletten (Hormone, Finasterid)

Übermässiges Schwitzen

Übermässiges Schwitzen wird als Hyperhidrose bezeichnet und ist ein recht häufiges Beschwerdebild, das einen hohen Leidensdruck erzeugen kann. In Einzelfällen wird aufgrund des Leidens sogar der Sozialkontakt stark eingeschränkt.

Neben seltenen organischen Ursachen für das vermehrte Schwitzen liegt oft keine ursächliche Erkrankung zu Grunde. Man unterscheidet generalisiertes von lokalisiertem (Achseln, Hände, Füsse) übermässigem Schwitzen.

Therapieoptionen bei Hyperhidrose:

- äusserliche Therapien 
- Leitungswasser-Iontophorese (Hände, Füsse)
- Botulinumtoxin-Injektionen
- Schweissdrüsenkürettage (Achseln)
- Tablettentherapie (generalisiertes Schwitzen)

Botulinumtoxin-Injektionen:

Bei der axillären Hyperhidrose, aber auch an Händen, Füssen bzw. der Stirn, stellt die Therapie mit Botulinumtoxin eine sehr effektive Behandlung dar. Hierbei werden mit einer hochfeinen Nadel kleinste Mengen von Botulinumtoxin in die Haut gebracht. Dadurch kommt es vorübergehend zu einem Sistieren des Schwitzens an den behandelten Stellen für etwa 6-9 Monate. Anschliessend kann die Behandlung wiederholt werden. In einigen Fällen wird die Behandlung über die Zusatzversicherung der Krankenkasse übernommen.

Lichttherapie

Sonnenlicht ist ein altes und bewährtes Mittel gegen entzündliche Erkrankungen der Haut. Dies gilt besonders auch für Ekzeme und die Schuppenflechte. Wir bieten in unseren Räumlichkeiten eine Lichttherapie-Kabine an. Zum Schutz der Augen wird eine Schutzbrille während der Belichtung getragen.

Krampfadern

Besenreiser sind an den Beinen befindliche, sehr feine erweiterte Hautvenen. Sie sind blau oder rötlich und daher gut sichtbar, besonders auf heller Haut. Sie können Zeichen eines zugrundeliegenden Krampfadernleidens sein. Deshalb sollte bei einer ausgeprägten Besenreiservaricosis eine duplexsonographische Untersuchung des Beinvenensystems erfolgen. Meistens sind Besenreiser für die Gesundheit ohne Bedeutung, ästhetisch können sie aber sehr störend sein.

Die Therapie erfolgt je nach Art und Ausprägung der Besenreiser vorzugsweise in Form einer Verödung. Hierbei wird das Verödungsmittel Aethoxysklerol mit feinsten Injektionsnadeln direkt in die Gefässe injiziert, wodurch es zu einer Entzündungsreaktion der Gefässwand und in deren Folge zur Resorption der behandelten Gefässe kommt. Bei Besenreisern, die zu klein sind für eine herkömmliche Verödung, wenden wir eine Lasertherapie an. 

Indikationen Sklerosierung:

- Besenreiser
- kleine retikuläre Varizen

Es können je nach Befund mehrere Sitzungen sinnvoll sein. Es entstehen keine Ausfallzeiten. Wir beraten Sie gerne.

Wir bieten Ihnen in unserer Praxis zudem die Duplexsonographie (Ultraschall) zur Untersuchung der oberflächlichen und tiefen Venen an, um zugrundeliegende grössere Probleme des Venensystems detektieren und behandeln zu können. Diese Untersuchung und Behandlung wird von Herrn Dr. med. Walty Bayard, FMH Dermatologie und Angiologie, durchgeführt.

aareskin_dermatologie_aesthetik

aareSkin Dr. med. Christina B. Wagner
Dermatologie und Venerologie FMH

Weststrasse 4, 3005 Bern
Tel./Fax: 031 331 80 80 | eMail: info@aareskin.ch

Sprechzeiten:
Montag, Dienstag, Donnerstag
8.00-12.00 und 13.00-17.00
Mittwoch und Freitag nach Vereinbarung